MiG: Flugzeuge seit 1939 (Typenkompass) (German Edition) by Rudolf Höfling

By Rudolf Höfling

Ende 1939 entstand das »Experimental-Konstruktionsbüro« OKB MiG mit den beiden Flugzeugingenieuren Artjom I. Mikojan und Michail J. Gurewitsch. Damit begann eine einzigartige Firmengeschichte. MiG-Flugzeuge zählen seit Jahrzehnten zu den bekanntesten und leistungsfähigsten Militärflugzeugen der Welt und brachen eine ganze Reihe von Rekorden, sowohl durch ihre Flugleistung als auch mit ihren großen Produktionszahlen. Beginnend mit der MiG-1 aus dem Jahr 1939 bis zur MiG-35 des Jahres 2011 wird hier in bekannter Manier der weltberühmte Flugzeughersteller und seine Produkte vorgestellt. Auch zahlreiche, zum Teil wegweisende Prototypen, werden beschrieben.

Show description

Transnationale Geschichte (Grundkurs Neue Geschichte 3535) by Margrit Pernau

By Margrit Pernau

1. Aufl., Nationale Grenzen prägen heute nicht mehr die Erfahrungswelt der Europäer. Durch diese Tendenz zur Transnationalität verliert auch die Ausrichtung der Geschichtswissenschaft an der country und ihren Grenzen viel von ihrer Selbstverständlichkeit.

Anstelle der in sich abgeschlossenen Veranstaltungen zur deutschen, französischen oder britischen, seltener zur europäischen Geschichte, sehen sich Studierende mit Angeboten konfrontiert, die entweder Regionen in den Blick nehmen oder über den nationalen Rahmen hinausweisen. Transnationale Geschichte ist ein anspruchsvoller Zugang, der hohe Anforderungen an die Selbstreflexion des Historikers stellt.

Margrit Pernaus Einführung in die transnationale Geschichte leistet hier Hilfestellung und schlägt Schneisen durch das mittlerweile recht unübersichtlich gewordene Theorieangebot.

Grundkurs Neue Geschichte
- kompakte Darstellung komplexer Theorien
- ausführliche Erläuterung von Problemstellungen
- mit vielen illustrierenden Beispielen

Show description

Quellenanalyse unter Betrachtung der Gründe Bismarcks für by Christian Werth

By Christian Werth

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, be aware: 2,7, Bergische Universität Wuppertal, Sprache: Deutsch, summary: [...] Die Untersuchungen basieren in erster Linie auf die oben angegebene Quelle. Diese verfasste Bismarck viele Jahre nach dem deutsch-französischen Krieg. Er blickt additionally mit Abstand auf die zurück liegenden Geschehnisse. Der Beweggrund für seine Ausführungen dürfte in einer gewissen Rechtfertigung gegenüber sich selbst sowie seinen Kritikern liegen. Seine Darstellung der Ereignisse ist subjektiv und somit mit Vorsicht zu genießen. Seine innere Einstellung sowie seine Beweggründe für sein damaliges Handeln dürfte er jedoch auch trotz der dazwischen liegenden Jahre wahrheitsgemäß wiedergegeben haben. Darin äußert sich Otto von Bismarck zu den Ereignissen unmittelbar vor der „Emser Depesche“, nachdem er erfahren hat, dass Prinz Leopold von Hohenzollern die Kandidatur um die spanische Thronfolge auf Druck der Franzosen und auf Initiative Wilhelms zurückgezogen hat. Dabei beschreibt er detailliert seine Gedanken sowie seine Gefühle und schildert seine weiteren Pläne und Absichten. Durch diese Quelle wird deutlich, wie Bismarck die Vorgeschichte der „Emser Depesche“ erlebt und diese geplant hat. Darüber hinaus wird Bismarcks Denkweise deutlich und zudem wird es klar, in welchem Verhältnis er zu Frankreich sowie zu König Wilhelm gestanden hat. Die Arbeit beginnt mit einer geschichtlichen Einordnung, die die Ereignisse vor, während und nach der „Emser Depesche“ beschreibt. Sie endet mit einem Fazit, das die Untersuchungen zusammenfassen soll. Die examine von Bismarcks Kriegswilligkeit steht im Mittelpunkt dieser Untersuchung. Diese Arbeit will die Denkweise Bismarcks verdeutlichen und will zeigen, dass Otto von Bismarck den Krieg mit Frankreich wollte und ihn bewusst provoziert hat. Sie will verdeutlichen, dass Bismarck die Folgen der „Emser Depesche“ von vornherein geplant hatte.

Show description

Der Schwarze Herzog: Friedrich Wilhelm von Braunschweig-Oels by Christopher Schulze

By Christopher Schulze

Das historische Gedächtnis der Deutschen an die Befreiungskriege wird heute von Personen wie Blücher, Wellington und Theodor Körner dominiert. Dabei warfare es ein Herzog aus Braunschweig, mit dem alles seinen Anfang nahm und ohne dessen Handeln die gemeinsame Erhebung der Deutschen gegen Frankreich im Jahre 1813 nicht denkbar gewesen wäre.
Das Leben von Herzog Friedrich Wilhelm von Braunschweig-Oels struggle vollständig vom Kampf gegen das revolutionäre Frankreich geprägt. Seine Geschichte reicht vom Ersten Koalitionskrieg über die Schlacht bei Jena und Auerstedt bis hin nach Waterloo. Von Napoleon 1806 aus seinem Land vertrieben und besessen vom Gedanken, sich an dem Kaiser der Franzosen zu rächen, stellte er im Jahre 1809 ein Freikorps auf. Zum außenwirksamen Ausdruck seiner Gefühle und Absichten kleidete er sein Korps vollständig in tiefschwarze Uniformen, used to be ihm den Titel ‘Schwarzer Herzog’ einbrachte. Sein Marsch von Thüringen bis zur Nordsee ging in die deutschen Geschichtsbücher ein und machte ihn zu einer lebenden Legende.

Show description

Österreich im 18. Jahrhundert: Die Regierungszeit Maria by Manuela Piel

By Manuela Piel

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, be aware: 2,7, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Veranstaltung: Europa im 18. Jahrhundert, sixteen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die große österreichische Reformperiode des 18. Jahrhunderts fällt in die Regierungszeit Maria Theresias (1740- eighty) und ihrer beiden Söhne und Nachfolger Joseph II. (1780 – ninety) und Leopold II. (1790 – 92). Vor allem durch ihre Staatsreform wurde Maria Theresia zur Begründerin des modernen zentralistisch – absolutistischen Rechts- und Verwaltungsstaats. Dieser trat nun an die Stelle der alten „monarchischen Union“. Egal mit welchem Bereich guy sich in der neueren Geschichte Österreichs beschäftigt, meist kommt guy immer zu dem Ergebnis, dass die entscheidenden Reformen und Einrichtungen auf die Regierungszeit Maria Theresias zurückgehen. Daher verwundert es nicht, dass die Nachwelt sie so sehr ehrte.
Mein Hauptanliegen besteht nun darin, die Regierungszeit Maria Theresias unter dem Schwerpunkt des aufgeklärten Absolutismus zu betrachten. Daraus ergeben sich folgende Fragestellungen: used to be versteht guy unter diesem Zeitalter? In wie fern hat Maria Theresia einen Beitrag zu diesem Umbruch geleistet? Welche Ursachen haben dazu geführt? Gab es Menschen die eine Vorbildfunktion ausgeübt haben? Welche Schwierigkeiten aber auch Vorteile ergaben sich daraus? Neben diesem Schwerpunkt, möchte ich aber das Leben und Wirken Maria Theresias nicht vergessen. Österreich wurde nicht nur durch ihr innen- und außenpolitisches Handeln geprägt, sondern auch durch ihre starke Persönlichkeit.

Show description

Die Entwicklung der Sozialdemokratie unter dem by Dennis Diestertich

By Dennis Diestertich

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, observe: 2,3, FernUniversität Hagen, Sprache: Deutsch, summary: Im Rahmen der Hausarbeit wird die Entwicklung der Sozialdemokratie unter dem Sozialistengesetz untersucht. Dabei wird auf das politische procedure, die Entstehungsgeschichte sowie Umsetzung des Gesetzes durch die staatlichen Behörden und auf den Umgang der Sozialdemokratie mit der state of affairs eingegangen.

Die Forschungsfrage lautet: Wie gelang es der Sozialdemokratie, sich unter dem Wirken des Sozialistengesetzes weiterhin zu organisieren und so gestärkt nach dem Ende des Gesetzes zurückzukehren?

Show description

Finnland im Zweiten Weltkrieg: Zwischen Winterkrieg, by Harald Freter,Matthias Sühl,Björn Kohlsdorf

By Harald Freter,Matthias Sühl,Björn Kohlsdorf

Fachbuch aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, , Sprache: Deutsch, summary: Schon 1939 trägt eine russische Offensive den Zweiten Weltkrieg nach Finnland. Das skandinavische Land gerät in eine isolierte und bedrohte Lage zwischen deutschen und sowjetischen Großmachtinteressen.

Dieser Band analysiert Finnlands „Sonderweg“ im Zweiten Weltkrieg und stellt dessen geschichtliche Hintergründe dar. Welchen Handlungsspielraum hatte Finnland tatsächlich im Verlauf des Krieges – und wie konnte es nach Kriegsende seine Unabhängigkeit wahren?

Aus dem Inhalt:
Der Kampf um Karelien
Kriegsverlauf in Finnland: Winterkrieg, Fortsetzungskrieg, Lapplandkrieg
Finnland im Spannungsfeld deutscher und sowjetischer Bestrebungen
Finnische Außen- und Neutralitätspolitik am Vorabend des Zweiten Weltkriegs
Die Finnlandpolitik Hitlers und die deutsch-finnischen Beziehungen

Show description

Antisemitismus und magisches Denken (German Edition) by Johannes F. Kretschmann

By Johannes F. Kretschmann

Das Vertrauen auf Magie kann Menschen beflügeln. Doch im Antisemitismus zeigt magisches Denken seine abstoßende, schreckliche Fratze. Johannes F. Kretschmann erforscht, welcher gedankliche Weg von unspezifischem Argwohn bis zur Vernichtungsabsicht führt. An Beispielen wie der word "Die Juden sind unser Unglück" lässt sich dies sinnfällig belegen. Als Religionswissenschaftler und Linguist bedient der Autor sich dabei unkonventioneller Methoden, wie Exkurse zur Euphemismus-Tretmühle und zum Heavy-Metal-Umlaut verdeutlichen. Literarischen Fiktionen wie den Protokollen der "Weisen von Zion" setzt er die Erkenntnisse berühmter wie unbekannter Denker entgegen. Besonders jüdische Stimmen vermitteln tiefere Einsichten in die Abgründe deutscher Geistesgeschichte. Auch die Beiträge der Ethnologie und Psychologie zum Magiebegriff würdigt der Autor kritisch und gleicht sie mit sprachphilosophischen und sprachwissenschaftlichen Reflexionen ab. Dabei liegt sein besonderes Augenmerk auf dem Selbstverständnis abendländischer Rationalität und Wissenschaftlichkeit, das auch für die Antisemitismusforschung bedeutsam ist, dort jedoch häufig nicht hinterfragt wird.

Show description

Der Braunschweiger Wilhelm Bracke in der Gründungsphase der by Christian Wiedemeier

By Christian Wiedemeier

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, notice: 1,7, Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig, Sprache: Deutsch, summary: In diesem Jahr feiern wir den one hundred sixty five. Geburtstag eines bedeutenden Sozialdemokraten und Braunschweigers zugleich. Wilhelm Bracke hat in den 37 Jahren seines kurzen Lebens ganz entscheidend die Gründungsphase der deutschen Arbeiterbewegung in verschiedenen Funktionen geprägt. Eine Bewegung, die vor allem in unserer sector, der Stadt und dem Land Braunschweig eine entscheidende Rolle spielte und Braunschweig zu einer sozialdemokratischen Hochburg aufsteigen ließ. Nie wieder richteten sich die politischen Blicke so auf Braunschweig wie in der Ära von Wilhelm Bracke, nicht zuletzt durch sein enges Verhältnis zu Karl Marx und Friedrich Engels.

In der vorliegenden Arbeit möchte ich einen Überblick über das ereignisreiche Leben Wilhelm Brackes geben und kurz seine einzelnen Lebensstationen charakterisieren. Misst guy Brackes Bedeutung für die Arbeiterbewegung und die Sozialdemokratie mit der Anzahl der wissenschaftlichen Veröffentlichungen zu seiner individual, so stellt guy schnell ein Ungleichgewicht zu Ungunsten des interessierten Lesers fest. Zu den wichtigsten Autoren zählt der Braunschweiger Historiker und Sozialdemokrat Georg Eckert, der sich in mehreren Werken mit Wilhelm Bracke und der Geschichte der Braunschweiger Sozialdemokratie und Arbeiter-bewegung befasste. Des Weiteren sind vor allem die Veröffentlichungen des DDR-Historikers Heinrich Gemkow zu nennen, der die individual und Bedeutung Wilhelm Brackes aus der Sichtweise eines Wissenschaftlers eines sozialistischen Staates beschrieb. Ihm verdanken wir vor allem die Veröffentlichung des Briefwechsels zwischen Karl Marx, Friedrich Engels und Wilhelm Bracke. Nicht zu vernachlässigen sind auch die Ausführungen der Braunschweiger Historiker Bernd Rother und Frieder Schöbel.

Show description

Kaiserliche Kindheit: Aus dem aufgefundenen Tagebuch by Gabriele Praschl-Bichler

By Gabriele Praschl-Bichler

Es zählt zu den Sternstunden eines Historikers, wenn er unverhofft auf handschriftliches fabric stößt, das interessant ist und noch nicht veröffentlicht wurde. So fand sich unter verschiedenen Dokumenten des österreichischen Kaiserhauses das Tagebuch eines Erzherzogs, das er im modify von elf Jahren begonnen hatte und zwei Jahre lang führte. Bei dem jugendlichen Autor handelt es sich nicht nur um einen der ranghöchsten Erzherzoge, sondern auch um den zweitältesten Bruder des späteren Kaisers Franz Joseph, der während der Entstehungszeit des Tagebuches bereits als Österreichs nächster Regent feststand. Seine und seiner Brüder späte Kindertage bilden den Inhalt des Buches, aus dem hervorzulesen ist, daß ihnen das Privatleben das Wichtigste warfare. Die überraschendste Entdeckung dabei: Der kaiserliche Alltag hätte nicht bürgerlicher und biederer sein können. Das Tagebuch gewährt Einblick in einen sehr privaten Lebensbereich der kaiserlichen Familie. Denn abgesehen von der Wiedergabe der Tageserlebnisse und von der Nähe des Erzählers zu den Ersten Personen des Landes entsprang dem Kindermund doch viel Spontanes und Wahrhaftes, das ein erwachsener Schreiber sicherlich unterdrückt hätte.

Show description