Christentum: 50 Fragen - 50 Antworten (German Edition) by Richard Reschika

By Richard Reschika

Die Grundlagen des christlichen Glaubens kennen und verstehen lernen

- Ein erfrischend anderer Weg, Grundwissen zu vermitteln

- Eine lebendig geschriebene Einführung in das Christentum

- Nicht nur für christlich orientierte Menschen

Wie ist die Bibel entstanden? Lässt sich die Existenz Gottes rational beweisen? Wurde Jesus von einer Jungfrau geboren? Warum soll guy beten? Warum müssen katholische Priester im Zölibat leben und warum gibt es keine Priesterinnen?

Anhand von 50 Leit- und Schlüsselfragen erschließt dieses Buch in lebendig geschriebenen kleinen Essays alles Wissenswerte zur Bibel, zu Gott und Jesus Christus, zum Menschen und zur Kirche. Es vermittelt Grundwissen über das Christentum und wendet sich damit an alle, die sich für theologische Ideen, Lehren und Denkfiguren interessieren.

Show description

Christ sein heißt politisch sein (German Edition) by Reinhard Marx

By Reinhard Marx

Wilhelm Emmanuel von Ketteler (1811-1877) hat mit seinem ganzen Leben - zunächst als preußischer Beamter, dann als Priester und Bischof - Zeugnis dafür abgelegt, dass Christ zu sein auch verlangt, politisch zu sein. Als Arbeiterbischof hat er die Soziale Frage des 19. Jahrhunderts zum Thema der Kirche gemacht und damit die Katholische Soziallehre auf den Weg gebracht. Er hat die Sozialpflichtigkeit des Eigentums betont, eine Arbeiterschutzgesetzgebung gefordert und unermüdlich die Frage des gerechten Lohnes gestellt. Er hat darüber nachgedacht, welche Rolle das Christentum in der modernen Gesellschaft spielt, in welchem Verhältnis der Glaube an eine religiöse Wahrheit und politische Freiheit stehen und wie die Beziehung von Kirche und Staat aussehen sollte. Der Münchner Erzbischof Reinhard Kardinal Marx zeigt in diesem Band: Viele der Fragen, die Ketteler gestellt hat, sind auch heute noch oder wieder aktuell. Seine damaligen Antworten können uns inspirieren bei unserer Suche nach Lösungen für die sozialen Konflikte und politischen Fragen unserer Tage.

Show description

Godly Prayers from the New Heart of San Martine: Volume 1 by Dr. Martin Oliver PhD,Diane L. Oliver

By Dr. Martin Oliver PhD,Diane L. Oliver

Godly Prayers from the hot middle of San Martine
Volume 1
By
Dr. Martin W. Oliver PhD, BCPC

Mistakenly many folks foolishly chuckle in terms of the topic of prayer. Why? ordinarily simply because they for the main half have by no means studied Godly and traditionally exact pray approaches intimately and their prayer consequence background is a historical past of unanswered prayers and prayer disasters. God does exists, yet how will we make touch with Him is the query humanity asks? Are there specified ideas for prayer? Isn’t sincerity or own want the one worthy issue or requirement? Astonishingly and amazingly the reply to that query isn't any. Does own faith selection subject? definite, you could and should actually wager your lifestyles it does! opposite to renowned opinion there are usually not many pathways that eventually bring about an analogous God. lifestyles is stuffed with instance of particular manners during which issues are to be performed, no matter if scientifically, financially, socially, educationally, medically, and Theologically. God Himself has set forth and prescribed a particular strategy for replied prayer and He expects us to do our homework and research similar to we'd for any profession or expert calling in lifestyles.

Power, victory, perception, knowledge, ability, therapeutic, wisdom and a private courting with God are only the various merits of prayer. subscribe to Dr. Martin Oliver PhD, BCPC, a veteran of over forty two years of effectively responded prayers and the possessor of a deep and intimate dating with God Almighty. achieve figuring out approximately tips on how to pray, while to hope and why to hope, no longer in response to a theoretical rule booklet yet genuine prayers you could pray at the present time. base line, pray the prayers within the correct method with sincerity and belief in God and begin getting effects instantly. buy Dr. Oliver’s first within the Prayer sequence this present day. solely on Amazon Kindle KDP application in publication structure and in challenging replica via Createspace an Amazon corporation. click on right here to buy or overview Amazon’s site place for: Godly Prayers from the hot middle of San Martine: quantity 1.

Show description

Der okkulte Kanzler (German Edition) by Siegfried Hagl,Werner Huemer

By Siegfried Hagl,Werner Huemer

Dieses Buch von Siegfried Hagl bietet einen wichtigen Beitrag zum Verständnis der tragischen Ereignisse rund um den Nationalsozialismus.
Heute neigt guy dazu, allein die äußeren Aspekte des persönlichen, politischen oder wirtschaftlichen Geschehens zu betrachten. „Der okkulte Kanzler“ beschreibt Hitler und den Nationalsozialismus als esoterisches Phänomen.
Der Schwerpunkt der Betrachtungen liegt in diesem Buch auf einem meist unberücksichtigten, „verborgenen“ Bereich. Der Leser wird auf Bezüge aufmerksam gemacht, die von der Geschichtsschreibung in der Regel übersehen oder übergangen werden. Wenn solche Erklärungen auch nicht als im üblichen Sinne wissenschaftlich abgesichert gelten können, bauen sie doch auf Kenntnissen auf, zu denen unsere Wissenschaften nicht vorgedrungen sind und nicht vordringen wollten.
Der Autor, Siegfried Hagl, publiziert in mehreren Verlagen und ist bekannt für seine sorgfältigen Recherchen. Durch genaue Angabe der Quellen, klare Trennung zwischen persönlicher Meinung und referierten Tatsachen und durch kritische Wertung der okkulten Phänomene hebt sich das Buch von der üblichen esoterischen Li­te­ratur deutlich ab.

Show description

Paulus und das Judentum (German Edition) by David Liebelt

By David Liebelt

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Theologie - Systematische Theologie, be aware: 1,5, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Seminar für Alte Kirchengeschichte), Veranstaltung: Hauptseminar: Neutestamentliche Exegese, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Zwischen Judentum und Christentum liegt eine unüberbrückbare Scheidelinie – wo aber liegt sie genau? Bei den Judenpogromen des Mittelalters, im Holocaust – oder doch in der Antike bei Paulus, dem Völkerapostel und „ersten Christen“ , der, um den Neuen Glauben vom Alten zu trennen, manch harsche Formulierung verwendete und möglicherweise das einleitete, was once sich in der Synode von Jabne, der Enterbungslehre und dem „Oremus et professional perfidis Judaeis“ konsequent fortsetzte? Dabei sah Paulus sich selber als Judenchristen, Vollender des jüdischen Glaubens und keineswegs als Apostat, und er hat auch nicht – wie die evangelische Theologie ihn nach wie vor hauptsächlich deutet – durch den Gegensatz von „Gesetz“ und „Evangelium“ die Tora diskreditiert. Denn von vielen Gedankenkonstrukten - etwa die Logos-Vorstellung oder das Menschensohn-Konzept - hat sich das rabbinische Judentum erst abgesondert, als das Christentum darauf souveräne Identität gründete.

Show description

Das psychologische Grundvertrauen und die theologische by Lars Schäfers

By Lars Schäfers

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Theologie - Sonstiges, word: 1,7, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Katholisch-Theologische Fakultät), Veranstaltung: Seminar Christliche Anthropologie und Ethik, Sprache: Deutsch, summary: Glaube und Vertrauen stehen in dieser Arbeit im Fokus. Es geht dabei um das Grundvertrauen nach Erik H. Erikson und um die theologische Tugend des Glaubens nach Thomas von Aquin und der christlich-katholischen culture. Beide werden zunächst aus der Sicht der ihnen entsprechenden Wissenschaften untersucht und dargelegt: Das Grundvertrauen aus psychologischer und der Glaube aus theologischer Perspektive. So wird im Folgenden von einem interdisziplinarischen Ansatz, von der Theologie und der Psychologie, ausgegangen.

In Kapitel 1 werden nicht nur das Vertrauen im Allgemeinen und das Grundvertrauen im Besonderen erörtert, es soll ebenfalls die Angst als Antipode zum Vertrauen in den Blick genommen werden. Besonders fokussiert wird hierbei die generalisierte Angststörung in Gegenüberstellung zum Grundvertrauen. Vermittelnd wird dabei das Angstverständnis des Philosophen Martin Heidegger hinzugezogen.

Hinsichtlich des Glaubens wird in Kapitel 2 zunächst dessen Begriffsgeschichte innerhalb der Entwicklung der Theologie, unter besonderer Beachtung der Spannung zwischen fides qua und fides quae, skizziert. Diese traditionelle Unterscheidung innerhalb des Glaubens, der als Tugend verstanden wird, ist hilfreich, um einen adäquaten Anknüpfungspunkt für das psychologische Grundvertrauen zu finden.

Nachdem die beiden Grundbegriffe Grundvertrauen und Glauben geklärt wurden, soll in Kapitel three das Verhältnis zwischen beiden untersucht und eine Bestimmung dieses Verhältnisses versucht werden. Hier wird zweiteilig vorgegangen, indem zunächst unter Zuhilfenahme fundamentaltheologischer Begriffsklärungen das Verhältnis von Grund- und Gottvertrauen in den Blick genommen und die Gemeinsamkeiten und Unterschiede beider Vertrauensweisen herausgestellt werden. Es folgt zuletzt die Eröterung, inwieweit Grundvertrauen und fides qua miteinander korrespondierende Begriffe sein können und ob guy hier die Schnittstelle des psychologischen, sowie des theologischen Begriffs begründet ausmachen kann.

In der abschließenden Zusammenfassung soll die Relevanz des psychologischen Grundvertrauens für die Theologie und die des Glaubens für die Überwindung von Angst und Angststörungen in einem kurzen Resümee herausgestellt werden.

Show description

Die wechselseitige Rezeption zwischen Ortskirche und by Myriam Wijlens

By Myriam Wijlens

Viele Ergebnisse des Zweiten Vatikanums wurden bereits durch vorherige Entwicklungen in den Ortskirchen auf den Weg gebracht. Nach dem Konzil galt es, die Ergebnisse zurück in die Ortskirche zu rezipieren.

Wie lieferte die Kirche aus dem Osten Deutschlands ihren Beitrag am Konzil und wie rezipierte sie das Konzil in ihrer Diasporasituation? Welche Rolle spielte der politische Kontext in der wechselseitigen Rezeption? Wie und was once erfolgte im Bereich der Liturgie und im Kirchenrecht?
Neben Darlegungen von konkreten Geschehnisse werden auch Grundsatzthemen diskutiert: Wie wird Rezeption in der Ortskirche überhaupt erforscht? Wie entwickelt sich der Glaubenssinn zwischen Orts- und Universalkirche? used to be bedeutet es, wenn die Kirche selbst zum conversation wird? Der Tagungsband enthält Beiträge u.a. von Bischof Joachim Wanke, Josef Pilvousek, Ormond Rush, Hermann Josef Pottmeyer, Gilles Routhier, Benedikt Kranemann, Rüdiger Althaus.

Show description

Spiritualität in sozialen Unternehmen: Mitarbeiterseelsorge by Joachim Reber

By Joachim Reber

Das Thema "Spiritualität" rückt in sozialen Organisationen und Einrichtungen christlicher Trägerschaft zunehmend ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Spiritualität wird (wieder-)entdeckt als charakteristisches Profilmerkmal des Unternehmens und als wichtige Ressource für Mitarbeitende und Führungskräfte. Begrifflich klar und theologisch fundiert gibt dieses Buch Anregungen, wie sich eine spirituelle Kultur in sozialen Unternehmen gestalten und strukturell verankern lässt. Es beleuchtet die Bedeutung einer spezifischen Seelsorge für MitarbeiterInnen unterschiedlicher Verantwortungsebenen, zeigt Möglichkeiten spiritueller Bildung und liefert zahlreiche praktisch erprobte Beispiele für Projekte und Prozesse, in denen eine spirituelle Unternehmenskultur konkret wird.

Show description

Ganz familiär: Die Bischofssynode 2014/2015 in der Debatte by Julia Knop,Jan Loffeld

By Julia Knop,Jan Loffeld

Die Bischofssynode 2014/2015 wurde mit Spannung verfolgt: Gelingt es der katholischen Kirche, sich in Fragen der Ehetheologie und Sexualethik in ein konstruktives Verhältnis zur heutigen Pluralität von Lebenswelten zu setzen? Welche Themen wurden diskutiert, welche Fragen blieben offen, welche Konfliktlinien wurden sichtbar? Papst Franziskus hat durch die umfangreiche Vorbereitung der Synode, den Einbezug der Gläubigen im Vorfeld, die außerordentliche Bischofssynode 2014 zum gleichen Thema, den Diskussionsprozess in den einzelnen Diözesen sowie die gewählten Arbeitsformate auf der Synode selbst deutliche Akzente gesetzt. Zeigt sich darin eine neue, wirklich synodal geprägte shape des Zusammenwirkens der verschiedenen kirchlichen Ebenen? Mit ihren Antworten auf solche Fragen liefern die Autorinnen und Autoren eine in depth Auswertung der sogenannten Familiensynode.

Show description